AIRLINES

Weltkarte mit Stopovers und Flugstrecken

Es gibt viele verschieden Airlines die in den Südpazifik fliegen und dementsprechend eine Vielzahl an Routings und Kombinationsmöglichkeiten. Je nachdem welche Destinationen für Sie Interessant sind, ob Sie Inlandsflüge benötigen oder ob Sie einen oder mehrere Stopovers einbauen möchten, liegen die Vorteile bei unterschiedlichen Fluggesellschaften.

Im folgenden erhalten Sie einen Überblick über die besten Verbindungen nach Australien, Neuseeland, in die Südsee, nach Papua Neuguinea und rund um die Welt.

Wir sind Ihnen gerne bei der Auswahl der besten Flugkombination für Ihre persönliche Traumreise behilflich und arbeiten ein maßgeschneidertes Programm für Sie aus!

Emirates

In den letzten Jahren hat Emirates ihre Flugfrequenz ab Europa via Dubai nach Australien und Neuseeland kontinuierlich ausgebaut. Mehrmals täglich fliegt man 6 australische (Darwin via Singapore in Kooperation mit Jetstar Asia) und 2 neuseeländische Städte (Christchurch via Melbourne oder Sydney) an. Es gibt sehr attraktive Kombitarife für Australien und Neuseeland und in Kooperation mit Qantas Airways können nahezu alle Inlandsflüge mit der Langstrecke kombiniert werden.

Abflug ab Wien, München und Zürich.

Stopovers in Dubai, Singapore, Bangkok, Bali und Kuala Lumpur.

Singapore Airlines

In Sachen Service und Flugkomfort zählt Singapore Airlines seit jeher zu den Besten. Mit 8 Zielen in Australien (zum Teil in Kooperation mit anderen Airlines) und 2 in Neuseeland, mehreren täglichen Verbindungen via Frankfurt, Paris, Mailand, Zürich und London, sowie Direktflügen ab/bis München gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. 

Abflug ab Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck und München.

Stopover in Singapore.

Air New Zealand

Air New Zealand ist im Südpazifik zu Hause und dort in vielen Gegenden ohne Konkurrenz. Es werden zahlreiche Südseedestinationen angefolgen (Tahiti, Cook Islands, Fiji, Samoa, Tonga, Neukaledonien, Vanuatu, Niue und Norfolk Isand). Die einzige Flugverbindung von Europa nach Neuseeland ohne Umsteigen und, in Verbindung mit verschiedenen Partnern, ein unschlagbarer Round The World-Preis, sind weitere Vorzüge. Auf vielen Flügen gibt es sehr gute Tarife für die Premium Economy Class und für die Sky Couch (Details auf Anfrage!).

Abflug ab Wien, München und Zürich.

Stopovers in Hongkong, Tokio, Osaka, Shanghai, Singapore, Los Angeles, San Francisco, Hawaii, Buenos Aires, Vancouver, Tahiti, Fiji und den Cook Islands.

Cathay Pacific

Die Airline aus Hongkong bietet mehrmals täglich Flugverbindungen via Frankfurt, Paris, Amsterdam und London nach Hongkong und von dort in 6 australische Städte und nach Auckland an. Gemeinsam mit Qantas Airways, Virgin Australia und Jetstar können die Langstrecken mit vielen Inlandsflügen in Australien kombiniert werden. Weitere Vorzüge sind eine sehr preisgünstige Premium Economy Class auf den meisten Flügen, sowie die Kooperation mit Fiji Airways mit der man von Hongkong nach Fiji fliegen kann.

Abflug ab Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, München und Zürich.

Stopover in Hongkong.

Qantas Airways

Qantas Airways bietet als australische Fluglinie naturgemäß die besten Möglichkeiten für Australien an. Sehr attraktive Tarife inkl. Inlandsflügen in Australien und gute Kombi-Angebote für Australien und Neuseeland. Die Preise für die Langstreckenflüge, die in Kooperation mit Emirates durchgeführt werden, sind sehr attraktiv und die Inlandsflüge überaus preiswert, wenn Sie in Kombination mit dem Langstreckenflug gebucht werden. In Europa fliegt Qantas selbst nur London an. Auf einem Teil der Flugstrecken wird auch die sehr beliebte Premium Economy Class angeboten. Es gibt viele Verbindungen in die Südsee und sehr attraktive Round The World-Kombinationen.

Abflug ab Wien, Salzburg, Innsbruck und München

Stopovers in Dubai, Singapore, Bangkok, Hongkong, Bali, u.v.m.

China Airlines

China Airlines bietet 5 Mal pro Woche sehr preisgünstige Flugverbindungen ab/bis Wien via Taipeh nach Sydney, Brisbane, Melbourne, Auckland und Christchurch an. Bei den Flügen nach Neuseeland ist jeweils ein Stopp in Australien kostenlos inkludiert, wodurch sich ein Aufenthalt in einer australischen Metropole lohnt. Des Weiteren fliegt China Airlines sehr preiswert in das Tauchparadies Palau und nach Hawaii.

Abflug ab Wien oder Frankfurt (sehr günstige Anschlussmöglichkeiten ab allen österreichischen Flughäfen)

Stopover in Taipeh.

Korean Air

Unzählige Flugmöglichkeiten von Österreich (direkt ab Wien oder über verschiedene europäische Städte) nach Seoul, die schnellste Flugverbindung nach Fiji und ein fast unschlagbarer Preis, auch in der Hochsaison, zählen zu den Vorzügen von Korean. Es werden mit Melbourne, Sydney und Brisbane 3 Ziele in Australien angeflogen. Daneben bietet Korean Air auch Flüge nach Auckland und Honolulu an. Auf den Rückflügen ist meistens eine Übernachtung in Seoul notwendig, wobei Sie von Korean Air kostenlos in einem flughafennahen Hotel untergebracht werden. 

Abflug ab Wien, Frankfurt und Zürich.

Stopover in Seoul.

Qatar Airways

Qatar Airways fliegt mittlerweile täglich ab München und Wien nach Doha und von dort weiter nach Australien und Neuseeland. Mit 4 Städten in Australien (Perth, Adelaide, Melbourne und Sydney) sowie Auckland in Neuseeland und sehr guten Tarifen für Inlandsflüge, in Kooperation mit Qantas Airways und Jetstar, ist Qatar Airways eine sehr interessante Airline für Reisen in unsere Destinationen geworden.

Abflug ab Wien und München.

Stopover in Doha.

Etihad Airways

Die aufstrebende Airline aus Abu Dhabi fliegt 2 Mal täglich von München via Abu Dhabi nach Perth, Melbourne, Sydney und Brisbane. In Kooperation mit Virgin Australia sind unzählige inneraustralische Reiseziele ebenfalls möglich und Auckland kann mit einem Zwischenstopp in den Australischen Städten sowie Hongkong erreicht werden. 

Abflug ab München (Wien, Innsbruck und Salzburg nach Abu Dhabi mit Zwischenstopp in einem europäischen Hub).

Stopover in Abu Dhabi.

Air France & Air Tahiti Nui

Beide Airlines fliegen von Europa via Paris und Los Angeles nach Papeete im Inselparadies Französisch Polynesien. Mit Air France ist via Japan auch ein sehr interessantes Routing nach Neukaledonien möglich. Auf vielen Air France Flügen wird auch die Premium Economy Class angeboten.

Abflug ab München und Wien (via Paris und Los Angeles).

Stopovers in Los Angeles und Tokio/Osaka (am Weg nach Neukaledonien).

 

Thai Airways

Die thailändische Airline bietet fünfmal pro Woche ab Wien Verbindungen zu fünf Zielen in Australien und Neuseeland. Ab München gibt es sogar eine tägliche Verbindung nach Down Under. In Kooperation mit Virgin Australia und Air New Zealand bietet Thai Airways eine Vielzahl an reizvollen Zielen in Australien und Neuseeland an. Neben der Economy Class verfügt die Thai Airways über eine hervorragende Business und First Class.

Abflug ab Wien oder München (via Bangkok).

Stopover in Bangkok.

Eva Air

Die beliebte Airline aus Taiwan fliegt derzeit 4 Mal pro Woche von Wien via Bangkok nach Taipeh, von dort weiter nach Brisbane in Australien. Ab März 2018 wird es tägliche Abflüge ab Wien geben, wobei an 3 Tagen keine Zwischenlandung in Bangkok stattfindet. Eva Air gehört zu den preisgünstigsten Anbietern nach Australien und bietet gegen eine relativ geringe Aufzahlung die Elite Class (Premium Economy) an.

Abflug ab Wien (via Taipeh und / oder Bangkok).

Stopovers in Bangkok und Taipeh.

Verwaltung

Salurnerstraße 2

6330 Kufstein

+43-5372-21924

Verkauf

Eduard-Bodem Gasse 1

6020 Innsbruck

+43-512-312924

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social Icon
Fly & Help Unterstützer