KLASSISCHES NEUSEELAND

1/6

Lernen Sie auf dieser geführten Rundreise mit maximal 26 Teilnehmern alle Höhepunkte von Neuseeland kennen. Sie Besuchen Highlights von Auckland, über die Bay of Islands, die Coromandel Peninsula, Rotorua, Wellington, den Abel Tasman Nationalpark, Queenstown, den Milford Sound, Christchurch und vieles mehr.

1. Tag: Auckland

Im Laufe des Nachmittags eigene Anreise zum Scenic Hotel Auckland. Auf Wunsch kann ein Transfer gegen Aufpreis arrangiert werden. Am Abend Treffen der Reiseteilnehmer im Hotel.

Übernachtung im Scenic Hotel Auckland.

2. Tag: Auckland - Bay of Islands (F)

Vormittags Fahrt auf dem ‚State Highway 1’ über Whangarei, der Hauptstadt des “winterlosen Nordens”,  zur subtropischen Bay of Islands. Nachmittags dann Besuch von Waitangi, wo 1840 ein grundlegender Vertrag zwischen Britischer Krone und Maori geschlossen wurde. Der Vertrag bestimmt auch heute noch das Zusammenleben beider Kulturen.

Übernachtung im Scenic Hotel Bay of Islands.

3. Tag: Bay of Islands (F/A)

Vormittags ein Schiffsausflug durch das Insellabyrinth der Bay of Islands, der im 19. Jh. eine Schlüsselrolle bei der kolonialen Erschließung des Landes zukam. Am Cape Brett, wo man zum berühmten „Hole in the Rock“ gelangt, kann man oft vom Schiff aus Delphine und manchmal sogar Orcas (Großer Schwertwal) beobachten.   Die Schifffahrt endet in Russell, eine der ältesten Städte des Landes. Spaziergang durch die kleine, historische Ortschaft, die früher Verwaltungssitz der britischen Kolonie war. Anschließend Fährüberfahrt zurück nach Paihia.

Übernachtung im Scenic Hotel Bay of Islands.

4. Tag: Bay of Islands (F)

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Es besteht die Gelegenheit zu einem ganztägigen Busausflug an die Nordspitze Neuseelands, zum Cape Reinga. Hier treffen Südpazifik und Tasman-See aufeinander. Auf dem Hin- oder Rückweg (gezeitenabhängig) fährt der Bus einen Teil der Strecke über den Ninety Mile Beach (Preis auf Anfrage!).

Übernachtung im Scenic Hotel Bay of Islands. 

5. Tag: Bay of Islands - Waipoua Forest - Auckland (F/A)

Fahrt von der Bay of Islands zur verträumten Bucht von Hokianga an der Westküste. Von Opononi Weiterfahrt in den geschützten Waipoua-Kauriwald, in dem neben den typischen Farnen auch die gigantischen und bis zu 2000 Jahren alten Kauribäume zu finden sind. Von hier geht es über Dargaville nach Matakohe. Besuch des historischen Otamatea Pionier- und Kaurimuseums. Auckland wird am späten Nachmittag erreicht.

Übernachtung im Scenic Hotel Auckland.

6. Tag: Auckland - Coromandel Peninsula (F)

Vormittags kurze Stadtrundfahrt durch Auckland, die „Stadt der Segel“ und größte Metropole des Landes. Im Stadtgebiet befinden sich 48 erloschene Vulkane. Ebenso bemerkenswert und weithin sichtbar sind der Sky Tower und die Hafenbrücke. Anschließend Fahrt zur Coromandel-Halbinsel, bekannt für die üppigen Farnwälder und Strände des Pazifiks. Hier besuchen wir den Hot Water Beach; an dem Strand dringt heißes Quellwasser durch den Sand an die Oberfläche. Anschließend eine Kurzwanderung zum weißen Sandstrand von Cathedral Cove. Übernachtung an der landschaftlich reizvollen Ostküste der Coromandel-Halbinsel.

Übernachtung in den Pacific Harbour Villas oder in der Pauanui Pines Motor Lodge.

7. Tag: Coromandel Peninsula - Rotorua (F/A)

Vormittags geht es nach Rotorua, Thermalzentrum Neuseelands und wichtiges Zentrum der Kultur der Maori. In der Tat ist der Anteil der Maori an der Bevölkerung hier höher als in anderen Landesteilen.  Besuch des Thermalgebietes von Te Puia (Whakarewarewa). Hier sieht man kochende Schlammtümpel, Geysire und andere Thermalaktivitäten. Ein besonderes Erlebnis ist zudem eine Begegnung mit den Maori, den polynesischen Bewohnern Neuseelands und traditionellen Herren von Whakarewarewa. Am Abend Vorführung traditioneller Tänze und Gesänge der Maori. Anschließend ein Hangi – das typische, ursprünglich im Erdofen gegarte, Festmahl der Maori.

Übernachtung im Distinction Hotel Rotorua oder Sudima Hotel Rotorua.

8. Tag: Rotorua - Taupo - Napier (F)

Am Morgen besuchen Sie die Maori des Ngati TuwharetoaStammes. Nach der traditionellen Begrüßung besteht hier die einmalige Gelegenheit zu einem Gespräch und Gedankenaustausch mit einem Stammesältesten. Eine Gelegenheit, die Kultur der Maori zu erleben und direkt zu erfahren. Abgerundet wird Ihr Besuch bei den Ngati Tuwharetoa mit einem „Morning Tea“. Kurz vor dem Taupo-See, Neuseelands größter See, werden die Huka-Wasserfälle besichtigt. In östlicher Richtung geht die Fahrt entlang einer der ältesten Landstraßen Neuseelands, auf der schon 1869 Entdecker und Siedler unterwegs waren. Der Tag endet in Napier, idyllisch an der Hawkes Bay gelegen. 1931 zerstörte ein Erdbeben die Stadt, die daraufhin im Art Deco Stil wieder aufgebaut wurde. Das architektonisch einzigartige Stadtbild und das milde Klima der Region haben Napier zu einem der beliebtesten Ferienzentren des Landes werden lassen.

Übernachtung im Scenic Hotel Te Pania.

9. Tag: Napier - Wellington (F/A)

Die Fahrt führt weiter über Hastings, Zentrum des hiesigen ausgedehnten Weinanbaugebietes, dann durch fruchtbares Farmgebiet Richtung Süden mit Ziel Wellington, der Hauptstadt des Landes.  Nach der Ankunft folgt eine kurze Stadtrundfahrt – am Parlamentsgebäude vorbei, durch die architektonisch interessante Innenstadt und hinauf auf den Mount Victoria. Von hier aus hat man die beste Aussicht auf die im Halbkreis entlang der geschützten Bucht gebaute Stadt.

Übernachtung im Copthorne Oriental Bay.

 

10. Tag: Wellington - Picton - Nelson (F)

Am Morgen kurzer Transfer zum Fährhafen von Wellington. Die rund dreistündige Schifffahrt über das offene Meer der Cook Strait und durch die romantischen Marlborough Sounds führt zur Südinsel Neuseelands, in die Provinz Marlborough. Über Havelock fahrend erreichen wir dann die „Künstlerstadt“ Nelson, an der sonnenreichen Tasman Bay gelegen.

Übernachtung im Grand Mercure Monaco.

11. Tag: Abel Tasman Nationalpark (F/A)

Heute steht ein Tagesausflug zum wunderschönen Abel Tasman-Nationalpark auf dem Programm. Er ist bekannt für seine idyllischen, goldgelben Strände, den Wald mit Farnbäumen und das türkisfarbene Meer. Bei einem Schiffsausflug genießen Sie diese Küstenlandschaft. Oft können während der Fahrt die neuseeländischen Robben beobachtet werden, manchmal sogar Delphine. Sie können einen Spaziergang am Strand machen, im azurblauen Wasser schwimmen oder eine kurze Wanderung durch den Nationalpark unternehmen.

​Übernachtung im Grand Mercure Monaco.

12. Tag: Nelson - Punakaiki - Greymouth (F)

Über Murchison fahren Sie zunächst durch die eindrucksvolle Schlucht des Buller zur Westküste der Südinsel. Nach einem Spaziergang zur Robbenkolonie am Cape Foulwind geht es weiter entlang der Tasman-See, Im Paparoa-Nationalpark Besuch der bekannten “Pfannkuchenfelsen” von Punakaiki, ungewöhnlich geformte Gesteinsformationen. Übernachtung in Greymouth, größter Ort der Westküste.

​Übernachtung im Ashley Hotel Greymouth.

13. Tag: Greymouth - Hokitika - Franz Josef (F)

In Hokitika Besuch einer Jade-Manufaktur. Jade hat in der Kultur der Maori eine besondere Bedeutung.  Dann führt die Reise entlang der immergrünen Westküste über die vergessenen Goldgräberstädte Ross und Harihari. Ziel ist die kleine Ortschaft Franz Josef.  Franz Josef befindet sich im Westland Nationalpark, der kontrastreiche Landschaftsformen bietet - imposante Gletscher, riesige Regenwälder und gewaltige Bergmassive. Dieser Nationalpark zählt zu dem vielseitigsten und typischsten Neuseeland. Die geschützten Regenwälder und Berge sind Habitat seltener Vogelarten, wie zum Beispiel dem Kea, einer endemischen Papageienart. Besuch des Franz JosefGletschertals. Bei gutem Wetter optional Gelegenheit zu einem Helikopter-Rundflug über die Alpen- und Gletscherlandschaft des Westland Nationalparks (Preis auf Anfrage!).

​Übernachtung im Scenic Hotel Franz Josef Glacier.

14. Tag: Franz Josef - Haast - Arrowtown - Queenstown (F)

Fahrt durch den imposanten Regenwald der Westküste und Querung des Haast-Passes, der Wasser- und Klimascheide der Südalpen. Hier erreicht man das Gebiet des Mount Aspiring-Nationalparks. Sehr bald ändert sich nach der Überquerung des Passes die Vegetation. Auf den grünen Regenwald folgen nun die trockenen, gelbbraunen GrasEbenen Zentral-Otagos. Entlang der idyllischen Seen Wanaka und Hawea wird am Nachmittag die liebevoll restaurierte Goldgräbersiedlung Arrowtown erreicht. Kurze Weiterfahrt nach Queenstown.

​Übernachtung im Copthorne Lakefront Hotel.

15. Tag: Queenstown (F)

Queenstown, umgeben von hohen Bergen, ist ein wunderschöner Ort direkt am Wakatipu-See. Der Aufenthaltstag ist programmfrei und kann zu verschiedenen Aktivitäten genutzt werden – zu einer Fahrt mit dem alten Dampfschiff “Earnslaw” über den Wakatipu-See, einer Wanderung oder zu einer Seilbahnfahrt auf den Queenstown überragenden Bob’s Peak (Preise auf Anfrage!). Von der Bergstation hat man eine hervorragende Panoramasicht auf die umliegende Bergwelt.

​​Übernachtung im Copthorne Lakefront Hotel.

16. Tag: Queenstown - Milford Sound - Te Anau (F/A)

Fahrt durch ursprünglichste Berglandschaft in den FiordlandNationalpark, Neuseelands größtes Naturschutzgebiet. Ziel ist der Milford Sound, der bekannteste Fjord dieser zum „UNESCO Naturerbe der Welt‘ gehörenden Region. Eine Schiffsrundfahrt durch den Fjord bis fast hinaus auf das offene Meer offenbart einem die Unberührtheit dieser Wildnis. Die Rückreise nach Te Anau mit dem Bus führt ebenfalls durch dieses in der Welt einzigartige Ökosystem.

​​Übernachtung im Kingsgate Hotel Te Anau.

17. Tag: Te Anau - Dunedin (F)

Weiterreise durch das fruchtbare Farmland von South Otago nach Dunedin, einer schottisch geprägten Stadt. Am Nachmittag Fahrt auf die Otago-Halbinsel. Von dort unternehmen Sie eine naturkundliche Schiffsfahrt. Neben verschiedenen Vogelarten, zum Beispiel Albatros, Kormoran und Pinguin, sind meist auch Meeressäuger zu beobachten. Anschließend Rückfahrt in die Stadt.

​​Übernachtung im Distinction Hotel Dunedin oder Scenic Hotel Dunedin City.

18. Tag: Dunedin - Oamaru - Lake Ohau (F/A)

Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Dunedin. Von Schotten gegründet, entwickelte sich die heute zweitgrößte Stadt der Südinsel vor allem in der Zeit des Goldrausches. Viele Gebäude des viktorianischen Stadtbildes erinnern daran. Anschließend fahren Sie entlang der beeindruckenden Küstenlandschaft Otagos zu den Moeraki Boulders – Steinkugeln, um die sich zahlreiche Legenden ranken. Über Oamaru mit seinen eindrucksvollen Gebäuden und durch das Waitaki-Tal, Weiterfahrt in das Landesinnere entlang vieler Stauseen. Übernachtung in einer gemütlichen Lodge idyllisch am Lake Ohau gelegen. Bei guten Witterungsbedingungen hat man einen herrlichen Blick auf den Mount Cook, mit 3.724 m der höchster Berg Neuseelands.

Übernachtung in der Lake Ohau Lodge oder im MacKenzie Country Hotel.

19. Tag: Lake Ohau - Lake Tekapo - Christchurch (F/A)

Morgens Weiterfahrt durch die goldene Tussock-Landschaft des MacKenzie-Plateaus. Am Tekapo-See besteht bei guten Wetterverhältnissen Gelegenheit zu einem Alpenrundflug (ca. NZ$ 380). Fahrt über Fairlie und Geraldine nach Christchurch. Nach der Ankunft kurze Rundfahrt. Christchurch ist die größte Stadt der Südinsel und vom Aussichtspunkt „Sign of the Takahe“ hat man einen herrlichen Rundblick, mit den Ausläufern der Südalpen im Hintergrund. Auch der Botanische Garten mit exotischen Bäumen ist sehenswert.

​​Übernachtung im Heartland Hotel Cotswold.

20. Tag: Christchurch - Kaikoura - Blenheim (F)

Entlang der Ostküste geht es am Vormittag nach Kaikoura. Das dort sehr nährstoffreiche Meer wird von Walen, insbesondere Pottwalen, aufgesucht und ist deshalb ein idealer Ort für Walbeobachtungen. Optionaler Bootsausflug mit der großen Wahrscheinlichkeit vom Boot aus Wale beobachten zu können (nur bei günstigen Wetterbedingungen. (Preis auf Anfrage!) Weiterfahrt nach Blenheim und in die Provinz Marlborough, Neuseelands größtem und bekanntesten Weinanbaugebiet.

​​Übernachtung im Scenic Hotel Marlborough.

21. Tag: Blenheim - Wellington - Palmerston North (F/A)

Kurze Busfahrt nach Picton und Einschiffung auf die Fähre nach Wellington, das gegen Mittag erreicht wird. Richtung Norden führt die Fahrt entlang der Kapiti-Küste nach Palmerston North.

​​Übernachtung im Copthorne Hotel Palmerton North.

22. Tag: Palmerston North - Tongariro NP - Auckland (F)

Frühe Abfahrt Richtung Norden in das Landesinnere der Nordinsel. Die Fahrt führt direkt auf das Zentralplateau, geprägt durch drei teilweise noch aktive Vulkane. Der Tongariro Nationalpark hat gleichzeitig den Status eines UNESCO Kultur- und Naturerbes.  Von hier geht es weiter nach Waitomo zu der bekannten Glühwürmchenhöhle. Zur Führung durch die Höhle gehört eine unterirdische Bootsfahrt. Anschließend geht es zurück zum Ausgangspunkt der Reise, nach Auckland.

​​Übernachtung im Scenic Hotel Auckland.

23. Tag: Auckland (F)

Das Programm endet am Morgen nach dem Frühstück im Hotel in Auckland. Ein Flughafentransfer kann auf Wunsch gegen Aufpreis organisiert werden. 

Inkludierte Leistungen:

  • Fahrt im klimatisierten Reisebus

  • Verpflegung laut Reiseprogramm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

  • Erfahrene deutschsprachiger Reiseleiter/Busfahrer

  • Max. 20 kg Gepäcktransport!

  • Unterbringung in den Hotels laut Programm

  • Ausflüge, Besichtigungen, Nationalpark- und Eintrittsgebühren

  • Neuseeland Reiseführer

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Internationale Flüge nach Neuseeland

  • Transfers

  • Persönliche Ausgaben

  • Getränke & zusätzliche Mahlzeiten

  • Optionale Ausflüge

  • Trinkgelder

Wichtiger Hinweis:

Der Preis gilt pro Person im Doppelzimmer!

(Einzelzimmerpreise auf Anfrage!)

Umgekehrter Tourverlauf möglich!

6109 € p.P.

23
TAGE

Bei mit * markierten Terminen Programm Auckland – Bay of Islands – Auckland am Ende der Reise!