Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr

Ecuador

Ecuador

Tipps & Informationen

Allgemein

Vom dichten Amazonas Regenwald über die hohen Gipfel der Anden bis hin zu den Galapagosinseln inmitten des Pazifiks bietet Ecuador auf seiner vergleichsweise kleinen Landesfläche eine enorme Vielfalt an Landschaften, Kulturen und natürlichen Phänomenen. Die Tierwelt rund um die Affen des Regenwaldes, die riesigen Galapagos Schildkröten oder die Kondore der Anden ist ebenso faszinierend wie die hoch aufragenden Vulkangipfel des Cotopaxi und des mit fast 6300 Metern höchsten Berges, dem Chimborazo. Dazwischen finden sich bunte Städte wie die Hauptstadt Quito, Cuenca oder die Küstenstadt Guayaquil und in allen Ecken des Landes sind die verschiedenen Kulturen und Bräuche der 13 indigenen Völker zu finden.

Anreise nach Ecuador

Von Österreich aus führen die schnellsten Verbindungen nach Ecuador via Amsterdam oder Madrid. Mit der KLM gibt es je nach Jahreszeit fast tägliche Verbindungen von Wien oder München via Amsterdam nach Quito oder Guayaquil. Auch mit Iberia gibt es mehrere Verbindungen pro Woche via Madrid zu den beiden internationalen Flughäfen von Ecuador. Weitere Verbindungen gibt es mehrmals pro Woche mit Air Europa via Madrid nach Quito und von dort weiter nach Guayaquil.

Die Anreise über verschiedene Städte in den USA (u.a. Miami, New York und Houston) ist ebenso möglich wie eine Kombination mit Nachbarstaaten (Peru und Kolumbien). 

Einreisebestimmungen

Mit einem, bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, ist die Einreise ganz unkompliziert möglich. Es muss lediglich bei der Ankunft ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorgezeigt werden und man erhält eine Einreisegenehmigung, die eine Gültigkeit von 90 Tagen hat. Der Nachweis einer gültigen Auslandskrankenversicherung ist mitzuführen!

Die Einfuhr von Lebensmitteln und Pflanzen ist streng untersagt!

Gesundheit

Reisende, die aus einem von der WHO als „High risk“ eingestuften Land mit akutem Gelbfieberausbruch (Angola, Brasilien, Demokratische Republik Kongo, Uganda) einreisen und Reisende (Touristen), die in die Amazonasprovinzen Ecuadors (epidemische Ausbreitung des Virus) weiterreisen möchten, müssen zwingend einen Internationalen Impfpass vorweisen können. Die Impfung gegen Gelbfieber ist mindestens 10 Tage vor Reisebeginn durchzuführen.

Die ärztliche Versorgung in Ecuador ist gut und mit Krankenhäusern in allen Städten ausgezeichnet abgedeckt. Im Webportal GeoSalud können Sie während Ihrer Reise im Notfall das nächstgelegene Krankenhaus finden: https://geosalud.msp.gob.ec/. Sie sollten aber in jedem Fall eine Reiseapotheke mit allen notwendigen Medikamenten mitnehmen. Besonders im Amazonas Regenwald ist die medizinische Versorgung nicht ausreichend.

Verwenden Sie ausreichend Insektenschutz und Tragen Sie lange Kleidung (besonders morgens und abends), um Krankheiten, die durch Insektenstiche übertragen werden können (Bsp. Zika-Virus), zu verhindern. Bitte kontaktieren Sie in jedem Fall spätestens 8 Wochen vor Ihrer Abreise einen Reisemediziner oder ein reisemedizinisches Institut (z.B. www.traveldoc.at). Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.)

Land & Leute

In Ecuador leben 13 verschiedene indigene Völker, die Sie vor allem im Amazonas Regenwald und in den Dörfern der Anden antreffen können. Oft wird auch noch die alte Landessprache Quechua gesprochen, die offizielle Landessprache ist aber Spanisch und in den größeren Hotels des Landes wird auch Englisch gesprochen. 

Durch die unterschiedlichen Höhenlagen und Klimazonen beheimatet das Land auf seiner relativ kleinen Fläche eine enorme Biodiversität mit unzähligen Säugetier-, Vogelarten und Reptilien. Viele davon sind in der Amazonas Region oder auf den Galapagos Inseln zu finden. 

Für den Besucher

Ecuador kann problemlos mit einem Mietwagen, ganz individuell bereist werden, dafür sollte man aber zumindest Grundkenntnisse der spanischen Sprache beherrschen. Englisch wird zwar auch gesprochen, meist aber nur in den größeren Hotels. Wer nicht individuell bzw. mit dem eigenen Mietwagen reisen möchte, dem empfehlen wir eine geführte Tour mit englisch- oder deutschsprachigem Guide auf privater Basis oder in einer Gruppe. Auch auf diese Art können Sie Land und Leute kennenlernen, haben aber definitiv keine Probleme mit der Sprachbarriere. 

Ebenfalls zu beachten sind die extremen Höhenunterschiede, die man während einer Reise zurücklegt. Bei Aktivitäten, wie zum Beispiel einer Wanderungen auf den Cotopaxi Vulkan (5.897 m), sollte man daher berücksichtigen, dass die Luft in den Anden recht dünn ist. 

Wer genug Zeit mitbringt, sollte auf jeden Fall eine Kombination aus kontinentalem Ecuador und den Galapagosinseln unternehmen, die am besten bei einer Kreuzfahrt oder einem Islandhopping erkundet werden können.

Klima & Reisezeit

Grundsätzlich ist Ecuador ein Ganzjahresziel und hat zu jeder Jahreszeit für Besucher etwas zu bieten. Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen gliedert sich das Land in mehrere Klimazonen. An der Westseite der Anden sowie an der Küste herrscht tropisches bis subtropisches Klima und es gibt eine Regenzeit (Jan-Mai) sowie eine Trockenzeit (Jun-Dez). Durch die Lage direkt am Äquator herrschen das ganze Jahr über gleichbleibende Temperaturen zwischen ca. 25 und 30°C. Im Hochland, der sogenannten Sierra, und den Gebirgstälern ist das Klima kontinentalgemäßigt mit Temperaturen, die je nach Höhenlage sowie bei Tag und Nacht sehr stark variieren. In der Hauptstadt Quito, die auf 2.800 m Höhe liegt, herrschen Temperaturen zwischen 8 und 21°C. An den Osthängen der Anden und im Amazonas Regenwald ist das Klima wiederum sehr warm und feucht. Hier liegen die Temperaturen das ganze Jahr über bei ca. 30°C. Auf den Galapagosinseln herrscht das ganze Jahr über eine hohe Luftfeuchtigkeit mit Temperaturen von ca. 25 bis 30°C. Dort kann es gelegentlich auch starke Regenschauer und starken Wind geben, was besonders in den Monaten von September bis November zu etwas rauerem Seegang führen kann. Wer eine Reise nach Ecuador mit einem Badeaufenthalt abrunden möchte, findet von April bis Dezember die besten Monate vor, für Bergtouren in den Anden sind die Monate Juni bis November empfehlenswert und das in die Amazonasregion sollte man am besten von August bis Mai reisen. 

Beliebte Produkte

Eine Kreuzfahrt durch die Inselwalt der Galapagosinseln ist genauso ein besonderes Erlebnis, wie eine Übernachtung in einer Lodge inmitten des Regenwaldes oder eine Fahrt mit dem Tren Crucero, dem Teufelszug, durch die Anden. 

Weltzeit

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im kontinentalen Ecuador -6 Stunden (in der Sommerzeit -7 Stunden) und auf den Galapagos Inseln -7 Stunden (in der Sommerzeit -8 Stunden).

VisumpflichtNein
Beste ReisezeitGanzjährig
WährungUS-Dollar (USD)
ImpfpflichtNoch keine Informationen
HauptstadtQuito

Unser beliebtesten Ecuador Reisen

Mietwagenreise Ecuadors Küste

7 Tage
Fahren Sie von Quito entlang der Pazifikküste nach Guayaquil und erleben Sie dabei weniger […]
Cuicocha Lagoon, Ecuador

Große Ecuador Mietwagenreise

14 Tage
Bereisen Sie Ecuador in zwei Wochen mit dem eigenen Mietwagen und lernen Sie die […]