Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr

Papua Neuguinea

Papua Neuguinea

Tipps & Informationen

Allgemein

Papua Neuguinea ist in seiner Vielfalt wohl unübertroffen. Das Land beheimatet fast 1.000 verschiedene Stämme und Volksgruppen die 839 unterschiedliche Sprachen sprechen, über 12.000 wissenschaftlich beschriebene Pflanzenarten mit über 2.500 verschiedenen Orchideen, 700 Vogelarten, darunter 43 Paradiesvogelarten sowie einem enormen Artenreichtum an weiteren Tieren an Land und im Wasser. Diese Vielfalt und die Faszination des Unbekannten zieht vor allem Abenteurer und Reisende in ihren Bann, die auf der Suche nach etwas ganz Neuem sind. Von den unzähligen kleinen Inseln mit bunten Korallenriffen, über die Regenwälder, Flusssysteme des Sepik River und das Hochland bis zum Gipfeln des Mt. Wilhelm, der mit 4.509 Metern der höchste Berg des Landes ist, begeistert Papua Neuguinea vor allem mit seiner Kultur und Natur.

Anreise nach Papua Neuguinea

Am besten gelangen Sie über Australien, Hongkong oder Singapore nach Papua Neuguinea. Auf dem letzten Teil der Reise empfehlen wir, mit Air Niuginu zu fliegen, weil Sie dadurch preisgünstige Inlandsflüge erhalten. Für die Rundreisen werden zum Teil Chartermaschinen verwendet, da gewisse Gebiete sonst von Touristen nur schwer oder gar nicht erreicht werden können. (ACHTUNG! Gewichtslimit auf Charterflügen 10kg, Handgepäck 5kg)

Weitere Interessante Kombinationen auf der Anreise gibt es auch mit Fiji, anderen benachbarten Südseestaaten und Neuseeland.

Einreisebestimmungen

Österreicher benötigen für Papua Neuguinea ein Visum, das bei der Einreise gegen Vorlage eines Rückflugtickets und eines bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepasses, ausgestellt wird.

Aktuelle Informationen: www.bmeia.gv.at

Gesundheit

Die medizinische Versorgung und auch die Voraussetzungen in den Krankenhäusern entsprechen nicht dem europäischen Standard. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, auf Ihre Reise eine Reiseapotheke mit allen notwendigen Medikamenten mitzunehmen. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, allerdings sollten Vorbeugungen gegen diverse Tropenkrankheiten getroffen werden und es wird ein Schutz gegen Malaria, Hepatitis A und B, Gelbfieber, Typhus und Tetanus empfohlen. Bitte kontaktieren Sie hierzu spätestens 8 Wochen vor Ihrer Abreise einen Reisemediziner oder ein reisemedizinisches Institut (z.B. www.traveldoc.at).

Verwenden Sie ausreichend Insektenschutz, um Krankheiten, die durch Insektenstiche übertragen werden können (Bsp. Dengue-Fieber), zu verhindern. Mit offenen Wunden (Kratzer, Blasen) besser nicht in stehenden Gewässern (Süßwasser) baden. Besonders in den entlegenen Regionen wie am Sepik River entspricht die Hygiene nicht den internationalen Standards. Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.)

Klima & Reisezeit

Die beste Reisezeit finden Sie zwischen April und November vor, wo durch die Südost-Winde des Passats mildere Temperaturen herrschen. In den Monaten von Dezember bis März kann es aufgrund der Nordwest-Winde des Monsuns häufiger zu Regenfällen kommen, besonders in den tropischen Gebieten des Landes. Durch die Winde werden zwei Jahreszeiten hervorgerufen, die beide feuchtigkeitsgeladen sind, sodass ganzjährig Niederschläge auftreten. Die intensivsten Niederschläge gibt es aber in der Zeit des Monsuns von Dezember bis März.

Aufgrund der Topografie mit Hochland (Mt. Wilhelm mit 4.509 Metern der höchste Berg des Landes), Küstengebieten und Inselwelt bestehen innerhalb des Landes große klimatische Unterschiede. Diese Unterschiede werden vor allem bei den Temperaturen deutlich, die in den Küstenregionen bis zu 38°C betragen und im Hochland in der Nacht bis an den Gefrierpunkt reichen können. Durchschnittlich liegt die Temperatur an der Küste bei 25 – 35°C und in den Bergen bzw. im Hochland bei 20 – 28°C. Die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über konstant und es gibt durchschnittlich ca. 7 Sonnenstunden pro Tag.

Für den Besucher

Festivals

Eines der Highlights des Landes sind seine farbenprächtigen Festivals wie beispielsweise in Mount Hagen und Goroka. Dort versammeln sich Kultur- und Tanzgruppen aus ganz Papua Neuguinea und bieten mit ihren Darbietungen den Besuchern eine unvergessliche Show. Da es an den Festivalorten allerdings nur begrenzte Hotelkapazitäten gibt sollte ein Besuch bereits länger im vorhinein geplant werden. (Wir sind Ihnen bei der Planung gerne behilflich!)

Kleidung

Da es in Papua Neuguinea sehr unterschiedliche Klimazonen mit relativ großen Temperaturschwankungen gibt, sollten Sie auch auf kühlere Temperaturen vorbereitet sein. Gutes, strapazierfähiges Schuhwerk, lange Baumwollhosen oder Jeans, Pullover und Regenschutz (Trekking Bekleidung) sollten eingepackt werden. Besonders für das Hochland ist wärmere Kleidung unerlässlich.

Sicherheit

Vor allem in den größeren Städten des Landes herrscht eine hohe Kriminalitätsrate. Wenn Sie sich an die Anweisungen Ihres Reiseleiters halten sind Sie aber sicher unterwegs und können eine unvergessliche Reise genießen.

Unterkünfte

In Papua Neuguinea herrscht ein eher einfacherer Hotelstandard. Nur in den Lodges von Trans Niugini Tours, einem unserer örtlichen Partner, im Hochland von Tari und Mount Hagen, am Sepik River und in Madang wird ein höherer Standard geboten. Wenn Sie eine Trekkingtour unternehmen wohnen Sie teilweise nur in sehr einfachen, landestypischen Unterkünften die keinen Stromanschluss haben und nur sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen bieten. 

Tauchen in Papua Neuguinea

Papua Neuguinea bietet eine fantastische Inselwelt mit kristallklaren Gewässern, farbenfrohen Riffen und tiefen Korallenschluchten, die als einige der besten Tauchgebiete der Welt gelten. Ebenfalls sehr beliebt bei Tauchern aus aller Welt sind die unzähligen Flugzeug- und Schiffswracks aus dem 2. Weltkrieg, die entlang der Küsten unter Wasser zu finden sind. Die besten Tauchreviere des Landes sind in den Gegenden um die Hauptstadt Port Moresby, Madang und die Kimbe Halbinsel zu finden. 

Unser persönlicher Tipp ist das Lissenung Island Resort, in der New Ireland Province, im Nordwesten der Insel New Ireland.

Wandern in Papua Neuguinea

Es gibt einige ausgezeichnete mehrtägige Wanderungen, die man in Papua Neuguinea unternehmen kann. Der bekannteste davon ist wohl der Kokoda Track. Diese spektakuläre und anspruchsvolle Wanderung, gilt als unvergessliches Erlebnis und führt Teilnehmer zu den Schauplätzen der Schlachten zwischen den Japanern und Australiern des 2. Weltkrieges. Auf 96km wandert man in acht bis zehn Tagen vom Kokoda Village durch die schroffen, gebirgigen Landschaften der Owen Stanley Ranges nach Owers‘ Corner.

Eine weitere beliebte Wanderung führt auf den höchsten Gipfel des Landes, den Mount Wilhelm. Das Hochland ist bekannt für die hohen Gipfel mit einer Vielzahl an Gipfeln, die bestiegen werden können. Durch die gute Erreichbarkeit über die Straßen des Kegsugl Village von Kundiawa und die gut ausgebauten Netzwerke aus Hütten im Nationalpark, in denen übernachtet werden kann, ist der Mount Wilhelm das beliebteste Ziel von Bergsteigern und Wanderern in dieser Region. Trotz der guten Erreichbarkeit ist der Mount Wilhelm sehr schwierig zu besteigen und man sollte das Abenteuer nicht ohne einen Guide in Angriff nehmen!

Zahlungsmittel & Währung

In Papua Neuguinea zahlt man mit der Landeswährung Kina. Wir empfehlen Ihnen des Geldwechsel von €, US$ oder AUS$ oder die Abhebung vom Geldautomaten direkt nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen in Port Moresby. (Bankomatkarten müssen in den meisten Fällen vor der Abreise bei Ihrer Bank freigeschaltet werden!) In den meisten Hotels ist die Zahlung mit Kreditkarten (vorzugsweise Visa oder Mastercard) möglich.

Weltzeit

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt + 10 Stunden (in der Sommerzeit +9 Stunden).

Reisekombinationen

Wenn Sie Ihr Abenteuer in Papua Neuguinea mit einem Badeaufenthalt verlängern möchten, lässt sich dies gut mit den Destinationen im Fernen Osten kombinieren. Aber auch eine Badeverlängerung in Australien oder in der Südsee ist flugtechnisch unkompliziert möglich. Daneben bieten sich aber auch die Inselresorts in Papua Neuguinea mit schönen Stränden, bunten Korallenriffen und Tauchgebieten von Weltruf ideal für einen Badeaufenthalt an.

VisumpflichtJa (bei Einreise)
Beste ReisezeitApril - November
WährungKina (PGK)
ImpfpflichtNoch keine Informationen
HauptstadtPort Moresby

Unser beliebtesten Papua Neuguinea Reisen

Kultur, Lissenung Island Resort

Papua Neuguinea – Kultur, Natur & Baden

19 Tage
Bereisen Sie auf dieser abwechslungsreichen Rundreise Papua Neuguinea und lernen Sie die einzigartigen Kulturen […]
Huli Wigmen, Tari © Amanda Cotton

Papua Neuguinea – Die Wunder von Neuguinea

8 Tage
Erleben Sie die Natur- und Kulturwunder von Papua Neuguinea bei dieser luxuriösen Rundreise in […]