Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr

Peru

Peru

Tipps & Informationen

Allgemein

Peru ist ein Land der Wunder für Entdecker und Abenteurer, vor allem mit der faszinierenden Kultur der Inkas, die sich in der Architektur vieler archäologischer Stätten widerspiegelt. Die berühmteste davon, Machu Picchu liegt hoch in den Anden über dem Heiligen Tal des Río Urubamba. Aber auch abseits davon findet man entlang des Inka Trails, der von der Kolionalstadt Cusco nach Machu Picchu führt viele weiter Stätten die an die reiche Kultur der Inkas erinnern. Peru begeistert Besucher aber nicht nur mit der Inkakultur, sondern hat noch viel mehr zu bieten. Bei einer Reise durch das Land im Nordwesten Südamerikas erwarten Sie atemberaubende Eisenbahnstrecken, historische Städte wie Trujillo oder archäologische Orte wie Chan Chan, die faszinierende Hauptstadt des präkolumbischen Chimú-Reiches. 

Anreise nach Peru

Von Österreich aus führen die schnellsten Verbindungen nach Peru via Paris, Madrid und Amsterdam. KLM bietet fast das ganze Jahr über eine tägliche Verbindung von Amsterdam in die Hauptstadt Lima an. Dasselbe gilt für Air France ab/bis Paris und LATAM Airlines sowie Iberia und Air Europa ab/bis Madrid. 

Die kolumbianische Fluggesellschaft Avianca bietet die Anreise von Madrid via Bogotá nach Lima an, wodurch eine Kombination mit Kolumbien möglich ist. Mit LATAM Airlines sind außerdem Kombinationen mit vielen weiteren Destinationen in Süd- und Mittelamerika sowie die Anreise über diverse Städte in den USA (u.a. Miami, New York und Los Angeles) möglich.

Einreisebestimmungen

Mit einem, bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, ist die Einreise ganz unkompliziert möglich. Es muss lediglich bei der Ankunft ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorgezeigt werden und man erhält eine Einreisegenehmigung, die eine Gültigkeit von maximal 90 Tagen hat.

Gesundheit

Bei der Einreise aus Europa ist in Peru keine Impfung nötig. Für manche Regionen empfiehlt das peruanische Gesundheitsministerium allerdings eine Gelbfieberimpfung. Wenn Sie während Ihrer Reise das Amazonasgebiet, Madre de Dios aber auch Teile des Küstengebietes oder Lima/Callao besuchen, ist eine Malaria-Propylaxe sehr empfehlenswert. Verwenden Sie in diesen Gebieten außerdem ausreichend Insektenschutz und Tragen Sie lange Kleidung (besonders morgens und abends), um Krankheiten, die durch Insektenstiche übertragen werden können (Bsp. Zika-Virus), zu verhindern. In Höhenregionen besteht des Weiteren die Gefahr von Höhenkrankheit. Wir empfehlen daher die Mitnahme einer umfangreichen Reiseapotheke, die auch Medikamente gegen Tropenkrankheiten sowie die Höhenkrankheit beinhaltet.

Die medizinische Betreuung ist außerhalb von Lima entspricht nicht den internationalen Standards. Besonders wenn Sie in den Anden oder in untouristischen Regionen unterwegs sind, kann der Transport zum nächsten Krankenhaus bzw. zur nächsten Krankenstation recht lange dauern. Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich und in Krankenhäuser wird bei der Aufnahme bzw. vor der Behandlung eine Kreditkarte oder ein Gelddepot verlangt. Wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall, Krankentransport sowie Rücktransporte um unerwünschte Mehrkosten zu vermeiden.

Bitte kontaktieren Sie in jedem Fall spätestens 8 Wochen vor Ihrer Abreise einen Reisemediziner oder ein reisemedizinisches Institut (z.B. www.traveldoc.at). Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.)

Land & Leute

Das Land im Nordwesten Südamerikas grenzt im Norden an Kolumbien und Ecuador, im Osten an Brasilien und Bolivien und im Süden an Chile. Der Andenstaat hat einiges mehr zu bieten als die hohen Gipfel der Anden, von denen einige mehr als 6.000 Meter hoch sind. Das drittgrößte Land des Kontinents bildet einen großen Teil des Zuflussgebiets des Amazonas und beheimatet somit auch eine große Fläche des Amazonas Regenwaldes. Auf der anderen Seite der Anden, die das Land Teilen, sind entlang der Pazifikküste Wüstengebiete zu finden. Durch diese klimatischen Unterschiede hat Peru eine enorm artenreiche Tier- und Pflanzenwelt zu bieten. 

Peru beheimatet mehr als 32 Millionen Menschen, von denen fast 50% zu den indigenen Stämmen der Quechua und Aymara im Hochland sowie zu verschiedenen Stämmen in den Regenwaldgebieten gehören. Die präkoloniale Lebensweise der alten Naturvölker, die bereits vor der Ausdehnung des Inkareichs existiert haben, prägen noch heute die peruanische Gesellschaft. 

Für den Besucher

Wir empfehlen aufgrund der Infrastruktur und der Sprachbarriere Peru im Zuge einer geführten Tour zu bereisen. In der Hauptstadt Lima sowie in größeren Hotels wird zwar Englisch gesprochen, abseits davon sollten Sie aber zumindest die Grundkenntnisse der spanischen Sprache beherrschen, wenn Sie Peru auf eigene Faust bereisen. Gerne organisieren wir für Sie eine individuelle Rundreise mit privatem deutsch- oder englischsprachigem Guide, die alle Höhepunkte des Landes abdeckt. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich geführte Gruppenreisen mit diversen Schwerpunkten, auf denen Sie das Land ganz bequem und unkompliziert bereisen werden. 

Eine Reise nach Peru sollte auf jeden Fall eine Wanderung beinhalten. Die berühmteste davon, der Inka Trail führt von Cusco nach Machu Picchu und kann auf mehrtägigen Wanderungen verschiedenster Länge bewandert werden. Aber auch daneben gibt es einige wunderbare Wanderungen, wie den Salkantay Trek oder den Choquequirao Trek, die Sie durch fantastische Landschaften führen. Wichtig zu beachten ist, dass eine Wanderung unbedingt im Voraus geplant bzw. gebucht werden sollte, da besonders in der Hauptreisezeit in den Anden von Mai bis Oktober, die Unterkünfte teilweise recht schnell ausgebucht sind. Außerdem sollten Sie für Wanderungen in jedem Fall auch Medikamente zur Prophylaxe gegen die Höhenkrankheit dabeihaben. 

In Peru herrscht eine verhältnismäßig hohe Kleinkriminalität. Daher sollten wie in fast allen Ländern Südamerikas Sicherheitsregeln beachtet werden. Dokumente sollte am Körper getragen, Foto- und Videokameras unauffällig befördert und kein auffälliger Schmuck oder Uhren getragen werden. Machen Sie am besten von wichtigen Dokumenten Kopien, die Sie in Ihren Reisetaschen oder im Hotel verstauen. In der Nacht oder Abends sollten Sie besser nicht ohne Ihre Reiseleitung in den Straßen unterwegs sein und wenn möglich ein Taxi nehmen. Bei geführten Reisen halten Sie sich am besten an die Anweisungen Ihrer örtlichen Reiseleitung, die mit den Gegebenheiten bestens vertraut ist.

Klima & Reisezeit

Aufgrund der Lage auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten in Peru jenen in Europa entgegengesetzt. Das Land kann aber das ganze Jahr über sehr gut bereist werden. Entlang der Pazifikküste herrscht wüstenartiges Klima mit Durchschnittstemperaturen um ca. 25°C. Im Tiefland des Amazonas ist das Klima das ganze Jahr über tropisch feuchtheiß und es kann täglich zu starken Regenschauern kommen. Das Klima in den Anden ist überwiegend gemäßigt bis kalt. Hier finden Besucher in den Monaten von Mai bis Oktober das stabilste Wetter mit den meisten Sonnenstunden und dem wenigsten Regen vor. Zu dieser Zeit liegen die Tagestemperaturen bei ca. 20 bis 25°C, in der Nacht können die Temperaturen aber dennoch oft bis unter den Gefrierpunkt sinken.

Weltzeit

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt in Peru -6 Stunden (in der Sommerzeit -7 Stunden).

VisumpflichtNein
Beste Reisezeitganzjährig
WährungPeruanischer Sol (PEN)
ImpfpflichtNoch keine Informationen
HauptstadtLima

Unser beliebtesten Peru Reisen

Nazca-Linien, Peru

Peru – Die Highlights des Südens

15 Tage
Auf dieser spannenden Rundreise entdecken Sie die Höhepunkte des Südens von Peru mit öffentlichen […]
Deutschsprachig
Vinicunca Rainbow Mountain, Peru

Peru Rundreise – Das Herz der Anden

12 Tage
Lernen Sie die Höhepunkte von Peru, wie den Titicacasee und Machu Picchu bei dieser […]