Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr

Argentinien

Argentinien

Tipps & Informationen

Allgemein

Argentinien ist bekannt für seine enormen Kontraste, die sich vor allem durch die vielfältige Geografie des Landes ergeben. Im Westen des Landes grenzen die Anden von Norden nach Süden Argentinien mit Gipfeln von bis zu 6.961 Metern Höhe zu Chile ab. Ganz im Süden treffen in Tierra del Fuego (Feuerland) der Pazifik und der Atlantik aufeinander, weshalb diese Region aus gutem Grund oft als Ende der Welt bezeichnet wird. Dazwischen liegen die Gletscher Patagoniens und erstrecken sich die schier endlosen Steppen der Pampa. Im Nordosten des Landes, an der Grenze zu Brasilien und Paraguay beheimatet Argentinien die letzten Reste des subtropischen Regenwaldes mit einer reichen Flora und Fauna. Dort sind ist den Iguazú Wasserfällen an der argentinisch-brasilianischen Grenze auch eines der Highlights des Landes zu finden. In der Hauptstadt Buenos Aires erleben Touristen wie lebendige südamerikanische Kultur, pure Lebensfreude und die Moderne aufeinandertreffen.

Anreise nach Argentinien

Von Österreich aus führen die schnellsten Verbindungen nach Argentinien via Frankfurt, Madrid, London, Amsterdam oder Paris nach Argentinien. British Airways bietet fast das ganze Jahr über tägliche Flüge von London nach Buenos Aires an. Dasselbe gilt für die Air France ab/bis Paris und die nationale Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas ab/bis Madrid. KLM fliegt mehrmals pro Woche ab/bis Amsterdam, Lufthansa ab/bis Frankfurt und Iberia ebenfalls ab/bis Madrid in die argentinische Hauptstadt. 

Die nationale Airline verbindet Argentinien außerdem mit vielen Destinationen in Süd- und Mittelamerika. So sind beispielsweise Kombinationen mit Chile, Peru, Bolivien, Brasilien, Kolumbien oder auch Mexiko und der Dominikanischen Republik möglich.

Einreisebestimmungen

Mit einem, bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, ist die Einreise ganz unkompliziert möglich. Es muss lediglich bei der Ankunft ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorgezeigt werden und man erhält eine Einreisegenehmigung, die eine Gültigkeit von maximal 90 Tagen hat. 

Die Einfuhr von Lebensmitteln, Pflanzen und Tieren ist strengstens untersagt!

Gesundheit

Grundsätzlich wird bei Einreise aus Europa keine Impfung verlangt. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet, wie beispielsweise Bolivien, oder bei Touren im Regenwald sowie für die Regionen Chaco und Iguazú wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen bzw. bei der Weiterreise in ein anderes Land aus diesen Gebieten wird die Impfung oft verlangt! Die medizinische Versorgung in Argentinien ist grundsätzlich gut, allerdings nicht überall mit den europäischen Standards vergleichbar. Die Lage in den Privatkliniken ist besser. Abseits der Städte und in weniger touristischen Gebieten ist die medizinische Versorgung teilweise nicht mit internationalen Standards vergleichbar. Sie sollten daher in jedem Fall eine Reiseapotheke mit allen notwendigen Medikamenten mitnehmen. Verwenden Sie besonders im Norden Argentiniens (u.a. Provinz Misiones und Buenos Aires) ausreichend Insektenschutz und Tragen Sie lange Kleidung (besonders morgens und abends), um Krankheiten, die durch Insektenstiche übertragen werden können (Bsp. Dengue-Fieber), zu verhindern. Bitte kontaktieren Sie in jedem Fall spätestens 8 Wochen vor Ihrer Abreise einen Reisemediziner oder ein reisemedizinisches Institut (z.B. www.traveldoc.at). 

Wir empfehlen in jedem Fall den Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall, Krankentransport sowie Rücktransporte um unerwartete Mehrkosten für Krankenhausaufenthalte oder Behandlungen zu vermeiden.

Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.)

Land & Leute

Die argentinische Bevölkerung besteht aus einer bunten Mischung aus Einwanderern aus verschiedensten Ländern in Europa. Dadurch haben sich facettenreiche ethnische Gruppen gebildet und die moderne Kultur des Landes wurde stark durch die europäische Immigration beeinflusst. Die größten Städte des Landes, darunter auch die Hauptstadt Buenos Aires, werden von einem Mix aus europäischer Kultur der letzten 200 Jahre geprägt. In einzelnen Stadtvierteln oder in alten Siedlungen sind aber auch noch Stile aus der Kolonialzeit zu erkennen. Ebenso facettenreich wie die Einwohner und die Städte präsentiert sich der Rest des Landes. Mit subtropischen Regenwäldern im Nordosten, den hoch aufragenden Andengipfeln an der Grenze zu Chile im Westen, der Pampa Ebene im Zentrum, den mächtigen Gletschern Patagoniens im Süden sowie dem „Ende der Welt“ in Feuerland, an der Südspitze Südamerikas. 

Für den Besucher

Argentinien ist ein modernes Reiseland und kann problemlos mit einem Mietwagen, ganz individuell bereist werden. Englisch wird vielerorts gesprochen, Grundkenntnisse in Spanisch schaden aber auf keinen Fall. Vor allem wenn Sie auf dem Land und in weniger touristischen Regionen unterwegs sind, ist Basiswissen der spanischen Sprache eine Voraussetzung. Wer nicht individuell bzw. mit dem eigenen Mietwagen reisen möchte, dem empfehlen wir eine geführte Tour mit englisch- oder deutschsprachigem Guide auf privater Basis oder in einer Gruppe. Auch auf diese Art können Sie Land und Leute kennenlernen, haben aber definitiv keine Probleme mit der Sprachbarriere. 

Argentinien gilt als ein sicheres Reiseland mit geringer Kriminalität im Vergleich zu anderen Ländern Südamerikas, es sollten aber dennoch gewisse Dinge beachtet werden. Dokumente sollte am Körper getragen, Foto- und Videokameras unauffällig befördert und kein auffälliger Schmuck oder Uhren getragen werden. Machen Sie am besten von wichtigen Dokumenten Kopien, die Sie in Ihren Reisetaschen oder im Hotel verstauen. Bei geführten Reisen halten Sie sich an die Anweisungen Ihrer örtlichen Reiseleitung, die mit den Gegebenheiten bestens vertraut ist.

Klima & Reisezeit

Argentinien hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von knapp 3.700 km sowie eine Ost-West-Ausdehnung von knapp 1.400 km. Dadurch ergeben sich große klimatische Unterschiede innerhalb des Landes, die durch die unterschiedlichen Höhenlagen verstärkt werden. Von Osten nach Westen steigt die Landesfläche vom Meeresniveau am Atlantik bis zum höchsten Gipfel des Landes, dem Aconcagua mit 6.961 Metern, in den Anden an. Im Norden des Landes ist das Klima tropisch bis subtropisch. Wer hierhin reisen möchte findet die beste Reisezeit zwischen Mai und Oktober vor, mit Regenschauern muss aber das ganze Jahr über gerechnet werden. In der Pampa Ebene sowie in Zentralargentinien erwartet Besucher kontinentalgemäßigtes Klima und die beste Reisezeit ist von September bis April. In Patagonien sowie in Feuerland ganz im Süden ist es ganzjährig, durch die Nähe zur Antarktis, eher kühl und kann besonders in den Wintermonaten teilweise sehr stürmisch werden. Wir empfehlen für Reisen in diese Region daher den argentinischen Sommer zwischen November und April. 

Weltzeit

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt -4 Stunden (in der Sommerzeit -5 Stunden).

VisumpflichtNein
Beste ReisezeitNorden (Mai-Okt), Zentralargentinien (Sep-Apr), Süden (Nov-Apr)
WährungArgentinischer Peso (ARS)
ImpfpflichtNoch keine Informationen
HauptstadtBuenos Aires

Unser beliebtesten Argentinien Reisen

Iguazú Wasserfälle, Argentinien

Argentinien & Chile – Highlights des Nordens

24 Tage
Erleben Sie die Highlights des Nordens von Argentinien und Chile bei dieser 24-tägigen Reise […]
El Chalten, Laguna de los tres, Argentinien

Argentinien & Chile – Highlights des Südens

26 Tage
Bei dieser 26-tägigen Reise lernen Sie die Highlights im Süden von Argentinien und Chile […]