Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr

Bolivien

Bolivien

Tipps & Informationen

Allgemein

Bolivien liegt im Herz der Anden. Trotz seiner reichen Kultur und zahlreichen Highlights ist das Land nach wie vor ein absoluter Geheimtipp und wird im Vergleich zu anderen Destinationen in Südamerika nur von einer geringen Anzahl an Touristen bereist. Besucher erwarten Städte mit klingenden Namen wie La Paz, Sucre oder Santa Cruz, tropisch heißes Klima in tiefen Lagen sowie gemäßigtes Wetter im Altiplano Hochland, der weltbekannte Titicacasee auf knapp 4.000 Metern über dem Meer mit der Sonnen- und Mondinsel sowie die Salar de Uyuni, die aus einer anderen Welt zu sein scheint.

Anreise nach Bolivien

Von Österreich aus führen die schnellsten Verbindungen nach Bolivien via Madrid. Air Europa fliegt mehrmals pro Woche direkt von Madrid nach Santa Cruz, dasselbe gilt für die nationale Airline Boliviana de Aviacion, die auch einmal pro Woche direkt nach Cochabamba fliegt. 

Weitere Flugverbindungen aus Europa führen über andere Destinationen in Südamerika, was sehr interessante Kombinationen ermöglicht. Air France fliegt gemeinsam mit der Boliviana de Aviacion mehrmals pro Woche von Paris via Sao Paulo oder Buenos Aires nach Santa Cruz, KLM bietet dieselben Verbindungen ab/bis Amsterdam an. Außerdem ist mit Air France und der Boliviana de Aviacion auch eine Anreise über Miami möglich.

Einreisebestimmungen

Mit einem, bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, ist die Einreise ganz unkompliziert möglich. Es muss lediglich bei der Ankunft ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorgezeigt werden und man erhält eine Einreisegenehmigung, die eine Gültigkeit von maximal 90 Tagen hat. Bei der Ausreise mit dem Flugzeug wird eine Flughafensteuer in Höhe von 25 USD (Stand März 2021) erhoben, die vor Ort bezahlt werden muss!

Gesundheit

Grundsätzlich wird bei Einreise aus Europa keine Impfung verlangt. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist ab dem vollendeten 12. Lebensjahr eine Gelbfieberimpfung nötig. Da alle Gebiete in Bolivien, die unterhalb von 2.300 m liegen, Gelbfieberübertragungsgebiete sind (u.a. gesamter bolivianischer Amazonas), wird jedem Reisenden nach Bolivien eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Die medizinische Versorgung in Bolivien ist aufgrund der hygienischen Verhältnisse, unzureichender Versorgung mit Medikamenten und Mangel an Fachpersonal nicht mit den europäischen Standards vergleichbar. Sie sollten daher in jedem Fall eine Reiseapotheke mit allen notwendigen Medikamenten mitnehmen. Bei einer Reise in Amazonastiefland und ins empfehlen wir eine Malaria-Propylaxe. Verwenden Sie außerdem ausreichend Insektenschutz und Tragen Sie lange Kleidung (besonders morgens und abends), um Krankheiten, die durch Insektenstiche übertragen werden können (Bsp. Zika-Virus und Dengue- Fieber), zu verhindern. Bitte kontaktieren Sie in jedem Fall spätestens 8 Wochen vor Ihrer Abreise einen Reisemediziner oder ein reisemedizinisches Institut (z.B. www.traveldoc.at). In La Paz (rund 3.300m – 3.800m Seehöhe, der Flughafen liegt auf 4.100m) und am Titicaca-See besteht des weiteren die Gefahr der Höhenkrankheit. 

Wir empfehlen jedem Reisenden dringend den Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall, Krankentransport sowie Rücktransporte.

 Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.)

Land & Leute

Bolivien ist geprägt von unterschiedlichen Höhenlagen, unwirklich scheinenden Landschaften und einer enorm reichen Kultur. Von den Regenwäldern im Amazonas Tiefland, über das Altiplano Hochland auf über 4.000 Metern über dem Meer mit dem Titicacasee und der Salar de Uyuni bis hin zu den über 6.000 Metern hohen Gipfeln der Anden, beeindruckt Bolivien mit atemberaubender Vielfalt. Dazwischen verteilt liegen auf teilweise bunte Städte wie die Hauptstadt Sucre auf 2.800 Metern, La Paz auf 3.600 Metern und El Alto auf über 4.100 Metern. In zahlreichen Siedlungen leben 36 indigene Völker, die für ein unvergessliches kulturelles Erlebnis sorgen und mehr als die Hälfte der Einwohner Boliviens ausmachen. Bei einem Besuch der Quechua Indianer im Altiplano Hochland erleben Sie beispielsweise mythische Traditionen wie die Verehrung der Pachamama (Mutter Erde). 

Für den Besucher

Bolivien kann sowohl bei einer geführten Tour, als auch mit dem Mietwagen ganz individuell bereist werden. Wer das Land ohne Guide bereist, sollte aber in jedem Fall Spanisch sprechen, da nur in Hotels und größeren Städten Englisch gesprochen wird. Ist man abseits der Städte unterwegs ist Spanisch fast unerlässlich. Wir empfehlen daher, jedem der nicht über genügend Spanischkenntnisse verfügt, eine geführte Tour mit englisch- oder deutschsprachigem Guide auf privater Basis oder in einer Gruppe. Auch auf diese Art können Sie Land und Leute kennenlernen, haben aber definitiv keine Probleme mit der Sprachbarriere. 

In Bolivien herrscht eine recht hohe Kriminalität, es sollten daher wie in fast allen Ländern Südamerikas gewisse Dinge beachtet werden. Dokumente sollte am Körper getragen, Foto- und Videokameras unauffällig befördert und kein auffälliger Schmuck oder Uhren getragen werden. Machen Sie am besten von wichtigen Dokumenten Kopien, die Sie in Ihren Reisetaschen oder im Hotel verstauen. Abends und besonders bei Dunkelheit sollten Sie es vermeiden ohne Reiseleitung in den Straßen unterwegs zu sein. Nützen Sie am besten Taxis, wo es möglich ist, um sich während dieser Tageszeit in Städten fortzubewegen. Bei geführten Reisen halten Sie sich an die Anweisungen Ihrer örtlichen Reiseleitung, die mit den Gegebenheiten bestens vertraut ist.

Klima & Reisezeit

Bolivien kann im Grunde ausgezeichnet das ganze Jahr über bereist werden. Durch die Lage auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten dort jenen in Europa entgegengesetzt, es wird aber prinzipiell zwischen Regen- und Trockenzeit unterschieden. In den höheren Lagen und Anden herrscht ein gemäßigtes, teilweise kühles Bergklima. Diese Regionen können Sie am besten während der Trockenzeit von Mai bis Oktober bereisen, wenn die Temperaturen mit ca. 20 bis 25°C etwas höher sind und Sie weniger Regen sowie mehr Sonnenstunden vorfinden. In der Nacht können die Temperaturen allerdings auch zu dieser Zeit bis unter den Gefrierpunkt sinken! In den tieferen Lagen des Amazonas Tieflandes sind die Temperaturen das ganze Jahr über recht konstant und liegen durchschnittlich bei ca. 30°C und es herrscht tropisch, feuchtes Klima.

Weltzeit

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt -5 Stunden (in der Sommerzeit -6 Stunden).

VisumpflichtNein
Beste Reisezeitganzjährig
WährungBoliviano (BOB)
ImpfpflichtNoch keine Informationen
HauptstadtSucre

Unser beliebtesten Bolivien Reisen

Titicacasee, Bolivien

Peru, Bolivien & Nordchile – Highlightreise

18 Tage
Erleben Sie in 18 Tagen die Highlights der Länder Peru, Bolivien und Nordchile wie […]